Entdecke deine Heimat 1

Die Corona Zeit hindert uns am Reisen in ferne oder auch nahe gelegene, andere, Länder. meist haben wir das Schöne jedoch auch in unserer Nähe. In meiner kleinen Serie „Entdecke deine Heimat“ möchte ich euch die Schönheit der Landschaft am Bodensee nahe bringen.

Die Premiumwanderwege „Bodensee Landgänge“ befinden sich, wie der Name schon sagt, am Bodensee, genauer am nördlichen Bodenseeufer.

(c) Florian Fahlenbock

Einer befindet sich in Bermatingen der andere am Gehrenberg und ein Dritter am Höchsten. In diesem Frühjahr war ich zuerst in Bermatingen, um den kürzesten der drei Landgänge zu gehen.

Dieser startet am Rathaus in Bermatingen. Von hier aus geht man in Richtung Norden zunächst durch das Dorf mit seinen schönen Fachwerkhäusern. Später geht es steil bergauf auf den Dorfhügel. Von hier aus hat man schon einen wunderschönen Blick über die umliegenden Weinberge und Bermatingen selbst.

Über nette Wiesen und kleinere Waldstücke gehen wir weiter in Richtung Norden bis wir in einem größeren Wald angelangt sind. Im Sommer verspricht dieser viel Schatten und Abkühlung. Im Frühjahr ist der Wald noch relativ Licht so dass hier die Sonnenstrahlen einen während des Gehens wärmen.

Im Bereich von Mittelstenweiler kommt man wieder aus dem Wald heraus, am Waldrand entlang über die hügelige Landschaft zu einem kleinen Weiher. Hier erblickt man schon einen Bauernhof. Hier lohnt sich der Abstecher dorthin und zum netten Hof-Cafe mit Weitblick. Dieses Café bietet Außenbewirtschaftung mit einem traumhaften Blick über einen kleinen Weiher, die sanften Hügel des nördlichen Bodenseeufers und den dahinterliegenden Alpen.

Nachdem wir uns standesgemäß mit Wein und Vesper gestärkt haben geht die Tour weiter an dem Weiher vorbei bis zum ehemaligen Kloster Weppach.

Auch hier kann man die Klosterkirche besichtigen und selbst zu Corona Zeiten hat es hier einen Kühlschrank, falls man seine sein eigenes Vesper vergessen hat.

Nach dem Kloster geht man scharf links des Weges ab und überquert ein Bächlein über eine alte Holzbrücke. Hier wird der Weg noch einmal ein wenig naturbelassener. Bis man wenig später wieder auf einen normalen Waldweg kommt.

Zu guter letzt verläuft der Wanderweg durch die sanften Weinhügel um Bermatingen. Gerade im Frühjahr ist es sehr schön durch die Weinreben zu wandern um die Landschaft in der frühen Blüte der Weinreben erleben zu können. Wer bis dahin noch keinen Durst auf ein gutes Schlückchen Wein bekommen hat, der Hat den Durst spätestens jetzt.

Ich hoffe ihr habt Lust bekommen in Bermatingen, mit gutem Wein, wandern zu gehen? Lasst mir einen Kommentar da.

Alles Gute

Tom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s